bill of books 2004

Umberto Ecco | das foucaultsche Pendel | 2004

750 grandiose Seiten

Anspruch *****

John Irving | die vierte Hand | 2004

enttäuschend, skurril, seltsam

Anspruch ***


Andreas Steinhöffel: die Mitte der Welt | 2004

Anspruch *****

Wolfram zu Mondfeld | der Meister des siebten Siegels | 2004

auf 1100 Seiten lernt man, wie vor dem Untergang der spanischen Armada Kanonen neuer Qualität und Reichweite gegossen wurden, spannend und beeindruckend

Anspruch ****


Mitch Albom | Dienstags bei Morrie | 2004

bei s.80 abgebrochen, krampfhaft und nicht wirklich offene Auseinandersetzung mit sterben und dem Sinn des Lebens

Anspruch *


Patricia Highsmith | der talentierte Mister Ripley | 2004

erst gegen Ende sehr gut – in diesem Fall ist der Film mit Matt Damon deutlich überzeugender als die Vorlage

Anspruch ***


Reiner Kunze | die wunderbaren Jahre | 2004

Anspruch ***


Alan Wall | die geheime Gesellschaft | 2004

extrem spannender Thriller

Anspruch ****


Len Deighton | Kairo | 2004

ein Menschenschicksal im Afrikakrieg 194x

Anspruch ***


Terry Pratchett | der Zeitdieb | 2004

Anspruch ***


Umberto Ecco | Baudolino | 2004

Krieg, Kreuzzug und Fabelwesen zur Zeit Kaiser Babarossas

Anspruch ****


James Joyce | Ulysses | 2004

abgebrochen (da steckt viel drin aber es liest sich sehr sehr schwer)

Anspruch ***


Terry Pratchett | Schweinsgalopp | 2004

Anspruch *


Jana Hensel: Zonenkinder | 2004

Anspruch ***


Stefan Wolle | die heile Welt der Diktatur | 2004

sollte jeder Deutsche gelesen haben: fundierte und ausgewogene Diskussion aller Lebensbereiche der DDR

Anspruch *****

Erich Maria Remarque | herbstfahrt eines Phantasten | 2004

Für einen Remarque-Fan wie mich absolut enttäuschend; basiert auf einem unfertigen Entwurf – wie oft geht sowas schief ..

Anspruch *


Andre Kurkow | Picknick auf dem Eis | 2004

bedrückende Verwickelungen eines Pinguins und der russischen Mafia

Anspruch ****


Neil Stephenson | Cryptonomicon | 2004

1000 Seiten Geheimcodes und die Suche nach einem versunkenen Schatz vom Großmeister des modernen Science Fiction - durchlesene nächte garantiert

Anspruch *****


Florian Illies | Generation Golf | 2004

naja, wenigstens weiß ich jetzt, wovon die reden

Anspruch *


Denis Guedi | das Theorem des Papageis | 2004

raffiniert verpackte Geschichte der Mathematik - unterhaltsam und lehrreich

Anspruch ****

 

Max Goldt | Ä | 2004

Teilweise recht vergnüglicher außenstehender Blick auf die kleinen Dinge des Lebens - aber größtenteils nur ärgerlich, wie Goldt zynikertypisch einfach alles runtermacht (außer natürlich sich selbst und die eigene Art zu leben ..). Ich hätte mir stellenweise entschieden mehr Selbstironie gewünscht.

Anspruch *

 

Armistead Maupin | Stadtgeschichten Bd. 1 | 2004
100 kleine Episoden aus dem sonnigen San Francisco, deren Protagonisten sich in unerwarteten Situationen und Konstellationen immer wieder über den Weg laufen. Hat mich ein wenig an Couplands Generation-Romane erinnert. Unterhaltsam.

Anspruch ***

Bernhard Schlink | Der Vorleser | 2004
Große Literatur mit unerwarteten Wendungen. Wunderbares Gespür des Autors für Stimmungen, menschliche Eigenschaften und Schwächen und eine durchdachte Geschichte. Sehr lesenswert.

Anspruch *****

aktuell

NEU: mein @testfasan instagram feed

bill of books

Endlich online: meine
Buchrezensionen des Jahres 2016.

Malerei walter ast

Die Galerie ist jetzt vollständig online mit Bildtiteln und Formatangaben zu betrachten.